Teilhabe am Arbeitsleben

Qualifizierung und Beschäftigung bei der Solvere gGmbH lasssen sich in drei Phasen unterteilen:


In den ersten 3 Monaten
Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir in arbeitsdiagnostischen Verfahren, ob die Werkstatt den geeigneten Rahmen für Ihre individuelle Teilhabe am Arbeitsleben bietet.


In den folgenden zwei Jahren
Im Berufsbildungsbereich qualifizieren wir Sie und bilden Sie weiter in den genannten Tätigkeitsfeldern. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Qualifizierungskonzept, das Ihre persönlichen Neigungen und Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellt. Externe Praktika ermöglichen Ihnen, Erfahrungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu sammeln.


Im Anschluss
Nach Ihrer individuellen Qualifizierung sind Sie dann in einem der Tätigkeitsfelder der Solvere gGmbH beschäftigt. Bei entsprechender Eignung unterstützen wir Ihren Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dauerhaft auf einem der Außenarbeitsplätze unserer Werkstatt zu arbeiten.

Das Konzept

Als anerkannte Werkstatt für Menschen mit seelischer Behinderung bieten wir in Rüsselsheim Beschäftigungsmöglichkeiten für 50 Mitarbeiter/innen mit Behinderung in den Bereichen digitale Archivierung, Aktenvernichtung und vielfältige Bürodienstleistungen.

Wir verstehen uns als lernende Organisation und qualifizieren ständig alle Mitarbeiter/innen in den verschiedenen Arbeitsbereichen und Berufsfeldern.

Die Solvere gGmbH arbeitet nach den Grundsätzen des Qualitätsmanagements.

© 2017 Solvere gGmbH | Stahlstraße 34 | 65428 Rüsselsheim | Tel.:06142 - 30 19 81-0


Unser Webangebot nutzt zur verbesserten Darstellung Cookies.

Was Cookies sind und was sie bewirken, erklären wir in unserer Datenschutzerklärung

OK, Cookies zulassen!